^nach oben

Gegenseitige Rücksicht - Kommentar

Mannheimer Morgen

Nein, schön ist das am Strandbad nicht, wenn manchmal Dutzende, manchmal sogar über 100 Grills Duft- und Rauchschwaden absondern. Auch Radfahrer und Hunde haben auf der Promenade und den Spiel- und Liegewiesen nichts verloren. Und vom Parkplatz-Chaos an besucherstarken Schönwetter-Wochenenden gar nicht erst zu sprechen. Aber ernste Probleme, das sagen sowohl Stadt als auch bürgerschaftlicher Förderverein, gibt’s im grünen Süden zum Glück so gut wie nicht. Selbst dann nicht, wenn die Wiesen am Rheinufer von Besuchern in großer Gruppenstärke bevölkert werden.

Lediglich von „einer Handvoll Uneinsichtiger“, die pro Saison von der Strandbadaufsicht bei Verstößen erwischt werden, weiß Uwe Kaliske vom Rathaus-Fachbereich Sport und Freizeit zu berichten. Die neue Benutzungsordnung enthält jede Menge Verbote und Vorschriften, deren Einhaltung auch irgendwie überwacht werden müsste. Dass auch gegen diese Regelungen die Handvoll Uneinsichtige verstoßen wird – damit muss man leider rechnen. Ansonsten gilt: Mit gegenseitiger Rücksichtnahme kommt man am weitesten. Am Strandbad-Grill genauso wie überall sonst im Leben.

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 09.07.2019

Autor: Thorsten Langscheid (lang)

Copyright © 2013. Strandbad Mannheim Mastra e.v.  Rights Reserved.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.